Kleinserien aus dem 3D Drucker

Mittels 3D-gedruckter Spritzgussformen aus Photopolymeren können bereits in der Prototypenphase gespritzte Teile aus dem Serienwerkstoff für die Produktverifikation verwendet werden. Hierdurch können die Kosten reduziert und die Produkt-Durchlaufzeiten deutlich verkürzt werden. Zielwerkstoff, Design und Funktion können bereits zu einem früheren Zeitpunkt überprüft werden. Die Formen haben je nach Komplexität des Werkzeugs deutlich kürzere Fertigungszeiten als Metallformen und haben eine Standzeit (abhängig von der Geometrie und der Schmelztemperatur des Zielwerkstoffs) von 1-100 Schuss. Je nach Komplexität können Teilbereiche auch mit Alu- beziehungsweise Stahleinsetzen ergänzt werden.

Unser Leistungsportfolio

  • Prototypen  
  • Kleinserien  
  • Materialien  
  • Kunststoffspritzformen aus dem 3D Drucker 

Branchen

  • Luft- und Raumfahrt 
  • Architektur 
  • Verpackung  
  • Automobilindustrie 
  • Telekommunikation  
  • Maschinenbau  
  • Medizinischer Bereiche  

Prototypen

INOTECH druckt für Sie präzise Prototypen von Verbrauchsgütern mit glatten Oberflächen und biegsamen Elementen.

INOTECH fertigt für Sie Prototypen für Dichtungen, Stopfen und Verschlüsse aus gummiartigem Material.

INOTECH druckt für Sie gebrauchsfertige medizinische Instrumente in 3D – wie beispielsweise Ohreinsätze oder Führungsschablonen – die einen längeren Hautkontakt gewährleisten müssen.

Mit unserem Equipment bietet wir vielfältige Möglichkeiten: 
hohe Qualität, hohe Geschwindigkeit und den neuen Entwurfsmodus für schnelles, wirtschaftliches Drucken. 

Vorteile bei Kleinserien

  • Just in Time-Produktion von Kleinserien ohne Mindestproduktions- und Bestellmengen 
  • geringe Stückkosten durch werkzeuglose Fertigung und Wegfall von Rüstkosten und Rüstzeiten 
  • hohe Flexibilität und Individualisierbarkeit durch gleichzeitigen Druck mehrerer (unterschiedlichster) Teile 
  • Einsatz unterschiedlicher Filamente mit unterschiedlichen Eigenschaften (z. B. abriebfest und feuerhemmend) 
  • Produktion extrem komplexer Bauteile, die sonst nur schwer oder gar nicht fertigbar wären. Zum Beispiel Bauteile mit Hinterschneidungen, großen Wandstärkenschwankungen oder komplexer Geometrie. Darüber hinaus sind gewichtsoptimierte Bauteile durch Wabenstrukturen möglich. 

Materialien

INOTECH bietet neben den Standards noch eine Vielzahl von anderer Materialien.

  • Feste und undurchsichtige Materialien (Vero-Familie) in verschiedenen Farben wie Weiß, Grau, Blau und Schwarz  
  • Transparent (RGD720 und VeroClear) für den Prototypenbau von durchsichtigen und gefärbten Produkten mit hervorragender Formstabilität und Oberflächenglätte
  • Hitzebeständiges Material (RGD525) für erweiterte Funktionsprüfungen, Heißluft- und Heißwasserkontakt sowie statische Anwendungen 
  • Polypropylen-ähnliches Material (RGD450 und RDG430), stabil und langlebig; zur Erstellung laufruhiger Prototypen mit Filmscharnieren, flexiblen Verschlüssen und Bauteilen mit Schnappverbindungen  
  • Gummiartige Materialien (TangoGray oder TangoBlack) für verschiedene Anwendungen, bei denen rutschfeste oder weiche Oberflächen erforderlich sind  
  • Biokompatibel (MED610), geeignet für Prototypen medizinischer Hilfsmittel